Besondere Katzen

Was ist eine besondere Katze?
Besondere Katzen sind Tiere, die aufgrund schwerer Krankheit oder Behinderung kein neues Zuhause finden oder nicht ausziehen können, weil es ihnen gesundheitlich nicht guttun würde.
Viele von diesen tollen Katzen brauchen intensive Pflege und Aufmerksamkeit. Hinzu kommen wichtige Medikamente die sie einnehmen müssen.
Hier möchten wir Ihnen alle besonderen Katzen vorstellen, ihre Geschichte dazu erzählen und gleichzeitig Paten suchen.
Viele Medikamente, die täglich verabreicht werden müssen um das Leben der Katzen zu erleichtern, kosten eine Menge Geld.
Zusätzlich müssen einige Tiere spezielles Futter bekommen.

Wenn Sie so einem besonderen Kätzchen helfen möchten, ob mit einer finanziellen Spende, Übernahme der Kosten des Medikamentes oder mit Futterspenden, dann wenden Sie sich bitte an:
  Nina Tonn, Tel.: 01522 780 2433 (gerne Whatsapp)



Der besondere Kater Max

Miau Miau,

ich bin Kater Max,
ich bin vor 6 Monaten einem Mann vor sein Auto gelaufen, erwischt hat er mich Gott sei Dank nicht, aber er hat sofort gesehen, dass mit mir etwas nicht stimmt. Mein eines Auge war schon fast draußen, beide Augen total entzündet, mein Fell dreckig und struppig und ich war sehr dünn.
Ich hatte schon lange nix mehr zu Fressen bekommen. Ich hatte Schmerzen und Hunger, einfach keine Kraft mehr.
Der Mann telefonierte, sammelte mich ein und brauchte mich zu einer Frau.

Sie ist seitdem meine Pflegemama, sie und ihre Freundin brachten mich umgehend zu ihrer Tierärztin die mich auch gleich ärztlich behandelte. Ich musste einige Tage in der Praxis verbleiben, wurde aufgepäppelt und umsorgt. Danach ging es zu einem Augenspezialisten und mein eines Auge wurde herausoperiert.
Danach durfte ich in das Zuhause meiner Pflegemama einziehen. Ich bekam ein Einzelzimmer, damit ich mich erstmal erholen konnte. Meine Wunde musste erst heilen, inzwischen ist da auch wieder Fell. Mein anderes Auge macht noch Probleme, ich muss täglich viermal Tropfen bekommen und einmal im Monat muss ich zum Augenspezialisten. Der kontrolliert dann mein Auge. Das wird aber noch bis zu einem Jahr so gehen.
Ich kann zwar nicht viel sehen, ich laufe auch mal gegen Türen oder Wände, aber ich komme gut zurecht.
Inzwischen darf ich in der ganzen Wohnung laufen, klettere die Bäume hoch und spiele mit den anderen Katzen. Wenn meine Pflegemama Leckerlies verteilt höre ich genau wo sie die hinwirft. Sie trainiert das täglich mit mir. Nur kuscheln darf sie nicht, das mag ich noch nicht so gerne.

Vielleicht möchtest Du ja mein Pate werden, das würde mich sehr freuen.
Dann melde Dich bei meiner Pflegemama, du bekommst auch eine tolle Urkunde mit einem schicken Bild von mir.

Euer Max

Bei Interesse einfach anrufen oder per WhatsApp

  Nina Tonn, Tel.: 01522 780 2433,   Danke, 25.02.2020






Nach Oben


Tierschutzverein-Wesermarsch e.V. - Wir sind für ALLE Tiere da !!